1. SF Brüser Berg

1. SF Brüser Berg

Fußballnetze kaufen – was muss man beachten?

Die Qualitätsmerkmale der Fußballnetze

Netze für das Fußballtor müssen bestimmte Qualitätsmerkmale vorweisen, damit das Netz den Ball zuverlässig hält und belastbar ist, sodass durch den Balldruck beim Torschuss das Netz nicht plötzlich zerreißt. Für die beliebte Mannschaftssportart ist ein qualitativ hochwertiges Netz auf jeden Fall unverzichtbar. Sportnetze kaufen ist deshalb doch nicht ganz so trivial wie gedacht. Tornetze werden aus extrem reißfestem Material gefertigt, das wetterfeste und 3-faserigen Polyester ist sehr robust und widerstandsfähig.

Mit Befestigungsclips wird das Netz am Tor korrekt verankert, damit es sich aus der Vorrichtung am Tor nicht mehr lösen kann. Die kompatiblen Netzbefestigungsclips werden stabilem Kunststoff oder Aluminium hergestellt, wenn das Qualitätsnetz gleichmäßig mit den Netzbefestigungsclips am Torrahmen aufgehängt wird, ist die Bespannung angemessen.

Für den wettbewerbsorientierten Fußball spielt nicht nur die Netzqualität eine entscheidende Rolle, sondern auch die Art der Aufhängung. Die Spieler dürfen nach Vorgaben des Weltfußballverbandes durch die Gestaltung des Netzes optisch nicht irritiert werden, damit die Spielqualität durch mögliche visuelle Ablenkungen nicht verschlechtert wird.

Die Tornetze sollten eine gute Qualität haben

Die Anzahl der Maschen ist grundsätzlich nicht festgelegt, allerdings muss das Netz engmaschig genug sein, damit der Ball nicht durchfällt. Tornetze für große Tore bei Bundeligaspielen sind 7,32 Meter x 2,44 Meter groß und haben eine Stärke von 2,5, 3,0 oder 4,5 Millimetern. Mit mindestens 2.000 Maschen als Durchschnittswert ist das Netz so verarbeitet, dass es den Fußball beim Spiel tatsächlich hält.

Die Hersteller, die Kosten und die Shops

Namhafte Hersteller wie Bruno Dost GmbH in Lübeck, die HORNUNG Turn-Sport-Fitness-Geräte e.K. in Böblingen sowie die Schleicher GmbH in Altenstadt stellen hochwertige Netze für das Fußballtor her. Neben den Netzen mit den Maßen 2,4 x 1,8 m, die bei Amazon.de ab 39,99 Euro zu haben sind gibt es immer wieder Aktionsangebote mit einem saisonalen Rabatt. Mini Tore für Kinder zum Trainieren sind mit den passenden Netzen bespannt und bei Amazon.de zurzeit ab 26, 98 Euro erhältlich. Teamsportbedarf.de hat Netze mit den Maßen 1,80 x 1,20 m gerade ab 19,90 Euro im Sortiment.

Wir sind Meister!

Am 30. und somit letzten Spieltag der Kreisliga C traf unsere 1.Mannschaft auf dem Finkenberg in Bonn Limperich auf die in der Rückrunde stark spielenden Portugiesen von Lusitania Bonn. Die Meisterschaft lag voll und ganz in den Händen der bis dato auf Platz eins stehenden BrÃüser Bergern, denn ihr Vorsprung auf Platz zwei betrug drei Punkte. Zudem war das Torverhältnis um sieben Zähler besser als das der Verfolger.

Mit einigen mitgereisten Fans im Rücken, begann die Partie pünktlich um 12 Uhr und die Mannschaft versuchte gleich zu Beginn den Sack zuzuziehen, was ihr aber nicht direkt gelang.

Während sie in der Anfangsphase zwar noch Chancen herausspielten, ließen sie die Gastgeber immer mehr ins Spiel kommen. Zudem konnten die wenigen guten Chancen nicht genutzt werden. Zwischenzeitlich wären die Platzherren sogar beinahe durch einen Distanzschuss aus 25 Metern in Führung gegangen, wenn nicht, der in letzter Zeit sehr gut haltende Torhüter, Christoph Matuschik den Ball aus dem Winkel gefischt hätte. Schließlich gelang es unserer 1. Mannschaft aber dennoch vor der Pause mit einem Tor von Adrian Karanis in Führung zu gehen.

Auch im zweiten Durchgang fehlte es an Durchschlagskraft und die Chancenauswertung war ebenso nicht die Stärke der Mannen vom Brüser Berg an diesem Tage. Somit gelang die Vorentscheidung erst in der 65. Spielminute durch Filip Uzelac und nach Zuspiel von Pablo Hirsch.

Mit diesem auch nicht gerade glanzvollen Sieg am Ende der Saison wurde die Mannschaft von Brandon Clements wie zu Beginn der Saison gefordert Meister und spielt somit in der nächsten Saison in der Kreisliga B, in der das Ziel auch heißen wird: AUFSTIEG!!

Gegentor? Keine Chance!!

An diesem Fußballsonntag spielten sowohl unsere A-Jugend, 2. Mannschaft, sowie unsere erste Mannschaft auf heimischen Platz! Als wäre das Tor der Gastgeber jeweils verhext gewesen, gelang keinem der Gegner in den drei Sonntagspartien auch nur ein einziges Gegentor gegen die Mannen vom Brüser Berg.

So gewann die A-Jugend mit 3:0 gegen den FV Endenich, die 2. Mannschaft gegen Galizia Bonn mit 4:0 und unsere 1. Mannschaft sogar mit 11:0 gegen den 1. FC Hardtberg.

Trotz fehlender Stammspieler war die Mannschaft von Spieler Trainer Brandon Clements jederzeit spielbestimmend. Sie erspielen sich Chancen über Chancen und waren auch schon recht früh das erste Mal erfolgreich.

Auch nach einer klaren Führung nahmen die Gastgeber keineswegs das Tempo aus dem Spiel und versuchten weiter nachzulegen. Am Ende hieß es dann 11:0, so dass sie sich aufgrund des hohen Sieges FAST schon die Meisterschaft sicherten, denn der Abstand zum Zweitplatzierten Vilich-Müldorf liegt weiterhin bei drei Zählern und das Torverhältnis ist zu Gunsten unserer 1. Mannschaft.

Zum Schützenfest im Lokalderby trugen Adrian Karanis und Brandon Clements mit jeweils einem Tor, sowie Max Zanders mit zwei und Johannes Helm sogar mit drei Treffern an diesem Tage bei. Andreas Ratz gelangen in diesem Spiel sogar unglaubliche vier Tore, womit er ein weiteres Mal zeigte, wie wichtig er für die Mannschaft ist.

Trotz des hohen Sieges blieben die Gäste vom Hardtberg jederzeit fair und sahen das Ergebnis am Ende gelassen. Dennoch schienen sie jedoch über den Abpfiff des Schiedsrichters mehr als glücklich gewesen zu sein.

1. Mannschaft weiterhin ohne Gegentor

In der Kreisliga C zur Auswärtsbegegnung bei Fortuna Bonn III und der ersten Profimannschaft des 1. SF Brüser Berg.

Von vorne herein waren die vielleicht etwas zu offensiv agierenden Gäste vom 1. SF Brüser Berg feldüberlegen. Dennoch kam der Gegner durch Konterangriffe manchmal gefährlich Nahe an das Tor von Christoph Matuschik.

Aber schon in der 5. Minute erzielte Filip Uzelac das 0:1 nach einer Ecke von Johannes Helm. Kurz nach dem Tor zog sich allerdings der zentrale Defensivmann, Alexander Esser, in einem Kopfballduell einen Cut über dem rechten Auge zu, der mit über 10 Stichen genäht werden musste.

 

Für ihn kam Georg Maureder ins Spiel. Auch beim 0:2 war Johannes Helm maßgeblich beteiligt. Nach einem Pass aus dem Mittelfeld lief er alleine auf den Fortuna Torhüter zu und umspielte ihn. Dieser sah nur noch die Notbremse als letzte Möglichkeit, um das Tor zu verhindern. Die Folge war ROT für den Torhüter und das 0:2 für die Gäste durch den verwandelten Foulelfmeter von Max Zanders in der 25. Minute. Von nun an agierte unsere 1. Mannschaft in Ãœberzahl, was sie bis zur Pause allerdings nicht auszunutzen konnte und es daher beim 0:2 Pausenstand blieb.

 

Nach der Pause ließen die Gäste den Ball besser laufen und erarbeiteten sich mehrere Chancen. So fand eine Flanke von Michael Schaudienst in der 60. Minute den Kopf von Andreas Ratz, der zum 0:3 einnickte. Ebenso traf Michael Schaudienst in der 64. Minute das Tor per Kopfball.

 

Diesmal nach einer Flanke von Pablo Hirsch, der seinen Gegenspieler elegant an der Torauslinie stehen ließ. In der 90. Minute rettete ein Fortuna Spieler einen Kopfball von Max Zanders auf der Torlinie mit der Hand, so dass es erneut Strafstoß für den 1. SF Brüser Berg gab.

 

Diesmal versuchte sich Filip Uzelac, der sicher zum 0:5 Endstand erhöhte. Auch in diesem Spiel blieb unsere 1. Mannschaft, als einzige Mannschaft im Kreis Bonn, weiterhin ohne Gegentor, was insgesamt von einer guten Abwehr- und Torwartleistung zeugt.

1. Mannschaft ist Tabellenführer

Am vergangenen Sonntag, traf der bis dato auf Platz Eins stehende SC Vilich-Mülldorf auf unsere 1. Mannschaft des 1. SF Brüser Berg. Für das 1:0 und gleichsam für den Halbzeitstand sorgte Johannes Helm in der 30. Min per direkt verwandelten Freistoß aus ca. 20 m. Nach der Pause spielten sich die Gäste aus Vilich-Mülldorf mehrere Chancen heraus, die aber nicht für den Ausgleichtreffer genutzt werden konnten.

 

Immer wieder sorgte unfaires Verhalten der Gegner für Verwirrung im Spiel der Platzherren, die sich aber nach kurzer Zeit rehabilitieren und nach einem Freistoß von Marc Brandt auf Höhe der Mittellinie und dem sehenswerten Kopfball von Wladimir Helmut mit dem 2:0 in der 60. Minute antworteten.

Im weiteren Verlauf verlor der Gegner aus Vilich-Mülldorf einen Mittelfeldspieler durch eine gelb-rote Karte und unsere Mannschaft hatte von nun an viel Platz zum Kombinieren. Dies zahlte sich mit weiteren Toren aus. Max Zanders erzielte nach Vorarbeit von Andreas Ratz das vorentscheidende 3:0 mit einem Seitfallzieher in der 79.Minute.

Den Schlusspunkt setzte ebenfalls Max Zanders per Volleyschuss nach einer hervorragenden Flanke vom wiedergenesenen Langzeitverletzten Filip Uzelac.

 

Damit führt unsere 1. Profimannschaft nun die Kreisliga C mit 6 Punkten und 6:0 Toren an!

Gewichtsschlitten für das Fußballtraining

Geschwindigkeit und Geschicklichkeit sind beim Fußball eine wichtige Sache, deshalb ist ständiges Training enorm wichtig. Gwichtsschlitten sind dabei die ideale Ergänzung für das Sprint- und Krafttraining. Dabei wird der Schlitten mit einem konstanten Widerstand über den Platz gezogen, und verlangt so von dem Spieler mehr Kraft. Das Lauftraining ist für den Fußball essenziell. Im Titelbild kann man eine Lauftrainingseinheit am Strand sehen.

Günstige Gewichtsschlitten findet man zum Beispiel auf Amazon oder auch in einem kleineren Sportgeschäft, die aber für das Durchschnitts-Training völlig ausreichend sind. Größere und Geräte aus hochwertigeren Materialen findet man in einem Sport-Fachgeschäft oder auch online. Meistens handelt es sich dabei um eine stabile Ausführung aus Metall, die das Training optimiert und bei Bedarf auch noch zusätzlich mit Hantelscheiben beschwert werden kann. Wer das Ganze vorab einmal testen will, kann auch mit einen herkömmlichen Winter-Schlitten testen.

Fußballtraining Junioren

Der Gewichtsschlitten ist das am besten geeignete Trainingsgerät um die Sprintfähigkeit und die Schnellkraft zu trainieren. Denn wer das verbessern möchte, der kann mit diesen Schlitten normale Sprints trainieren, dadurch passt sich der Körper automatisch dem Widerstand an und so ist der Läufer ohne diesen Widerstand im normalen Match schneller. Nebenbei baut man auch Kraft und Muskeln durch das zusätzliche Gewicht und die Anstrengung auf. Am besten fängt man erst mal ohne zusätzlichem Gewicht an, denn das Eigengewicht des Schlittens beträgt bereits 9 Kilogramm. Die Strecke sollte zwischen 15 und 30 Meter betragen und idealerweise auf einem Rasen liegen. Nachdem man es ca. 5 Mal hintereinander versucht hat, sollte man unbedingt eine Pause machen.

Wenn man sich schließlich daran gewöhnt hat, kann man Gewichte auflegen. Aber Vorsicht, nicht zu voreilig handeln sonst kann man sich böse Verletzungen zuziehen. Wenn man sich dann auch wieder daran gewähnt hat, so kann man es beim nächsten Spiel ausprobieren und man wird bestimmt überrascht sein, wie viel Rückenwind man dann ohne dieses zusätzliche Gewicht aufbringen kann. Dann sehen die anderen Spieler einen nur noch von hinten, denn es ist ein sehr effektives und hartes Training, das sich aber definitiv für Spitzensportler lohnt.

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén